Hotline 0800/8899600 (9-18 Uhr, kostenlos)
E-Mail
WhatsApp 01573 888 0823

Siebtransferdruck

Siebtransferdruck oder Siebdrucktransfer wird v. a. verwendet, wenn man den Aufdruck wiederholt und bei Bedarf benötigt. Die Drucke können bei diesem Verfahren vorproduziert werden. Weiterhin ist der Siebdrucktransfer bei Labeldruck oder schwierigen Stellen (z. B. aufgesetzte Taschen) beliebt.

Technik

Der Unterschied zum herkömmlichen Siebdruck (Siebdirektdruck) ist eigentlich nur die Tatsache, dass beim Transferdruck zuerst auf eine Übertragungsfolie oder -papier gedruckt wird. Nach dem Druck auf die Folie wird ein Transferkleber aufgebracht, dieser garantiert später die erfolgreiche Übertragung auf das Textil. Zusätzlich wird die Waschbarkeit etwas erhöht. Der Druckbogen wird nun etwas erhitzt, bis der Kleber geliert und die Druckfarbe vorständig überdeckt. Nach der Trocknung kann der Transfer nur milhilfe eine Transferpresse auf das Textil übertragen werden.
Der Vorteil des Transferdrucks ist auch, dass kleine Motive in mehrfacher Ausführung auf den Transferbogen gedruckt werden können. Deshalb ist der Siebtransferdruck besonders bei kleinen Motiven günstig und kann sogar mit dem Direktdruck konkurrieren.

Vorteile!

  • Problemloses Nachdrucken von Motiven
  • Druck auf schwierigen Stellen möglich
  • gute Waschbarkeit bis 60°
  • Öko-Tex Standard 100 Klasse 1 zertifiziert

Bitte beachten Sie!

  • bei großen oder mehrfarbigen Motiven etwas teurer
  • Einrichtungskosten pro Farbe